Facebook

Was wir machen

Das Naturschutzzentrum Schleipfuhl ist im östlichen Teil von Berlin Hellersdorf zu finden. Als Niedrigenergiehaus aus Holz und anderen Naturmaterialien gebaut, ist es unter anderem mit einer Photovoltaikanlage, einem Windrad und einer Regenwassersammelanlage ausgerüstet. Das umfangreiche
                                       Veranstaltungs- und Projektangebot wird von Kitas, Schulklassen, Hortgruppen und Familien genutzt, um das Wissen über Natur und Umwelt zu erweitern. Ein Gartenteich, ein Weidentunnel mit Fühlpfad, ein Insektenhotel, ein Lehmbackofen, Kräuter- und Gemüsebeete sowie zwei Streuobstwiesen mit Lehrpfad bieten vielfältige Möglichkeiten zur Naturbeobachtung und praktischen Betätigung.


Streuobstwiese

Im Jahr 2007 wurde mit dem Anlegen von Streuobstwiesen auf zwei jahrelang brachliegenden Flächen einer ehemaligen Schule und einer Kita begonnen. Inzwischen gedeihen hier über 70 Bäume in 23 alten Sorten. Die Wiesenflächen werden nur zweimal im Jahr einer Mahd unterzogen. Der komplette Verzicht auf synthetische Behandlungsmittel ermöglicht zudem große Vielfalt an auf der Fläche vorkommenden Pflanzen- und Tierarten. Die ersten kleinen Ernten wurden in den vergangenen Jahren eingefahren. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann der schönen Tradition einer Baumpatenschaft folgen und sich einen der gepflanzten Bäume als „Patenkind“ aussuchen.

Streuobstlehrpfad

Seit Mai 2015 entwickeln wir auf unseren Streuobstwiesen einen Lehrpfad zur Artenvielfalt dieses Biotops. Bienenschaukasten, Informationstafeln, Nisthilfen für Vögel und Insekten sind bereits zu sehen. Zahlreiche weitere Bestandteile werden für die nächste Zeit vorbereitet.

 

Amphibienschutz

Seit Anfang der 90-ger Jahre betreuen  Mitarbeiter unserer Einrichtung und ehrenamtliche Helfer einen Amphibien- schutzzaun zwischen Krepp- und Schleipfuhl. Dieser Einsatz verhindert den Tod vieler Frösche, Kröten und Molche  beim Überqueren der dicht befahrenen anliegenden Straßen. Kindergruppen aus Schulen und Kindergärten beteiligen sich an der Begehung dieses Zaunes und können so über praktischen Artenschutz ihre Kenntnisse vertiefen und Abneigungen überwinden.

 

Umweltbildung


Veranstaltungen

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot hilft, Menschen aller Altersgruppen an die Natur heranzuführen. Dabei können Berührungsängste überwunden und Vorurteile abgebaut werden. Themenschwerpunkte sind heimische Tiere und Pflanzen, Kreisläufe in der Natur sowie gesunde Ernährung. Sinnliche Erfahrungen, kreatives Gestalten, Beobachtung und Bewegung sind wichtige Bestandteile.

Offene Angebote

An mehreren Nachmittagen in der Woche finden bei uns offene Angebote statt. Kinder und Jugendliche können kreativ gestalten, gemeinsam die Natur beobachten oder im Naturgarten praktisch tätig werden. Während der Sommerferien bieten wir ein spannendes Ferienprogramm mit Themen wie Schatzsuche, Schleipfuhlolympiade, Wassernachmittag u.a. an.


Wochenendangebote

Mehrmals im Monat hat unsere Einrichtung an den Wochenenden Angebote für Familien parat. Das reicht von interessanten Vorträgen, über Exkursionen, Kreativangeboten bis hin zum selbst „Anpacken“ bei der Johannimahd oder beim Herbstputz in der Hönower Weiherkette. Auch beim Storchenfest in der Naturschutzstation Malchow und beim Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest sind wir mit Angeboten präsent.

(Termine lt. jeweils gültigem Programm)

 

Jubiläumsbesuch im Naturschutzhaus

Am 09. April diesen Jahres war es soweit. Der 100.000-ste Besucher seit Bestehen der Einrichtung wurde erwartet. Es handelte sich dabei um eine Schülerin der Beatrix-Potter-Grundschule. Eigentlich hatte sich die Klasse zum Osterbasteln eingefunden. Die Überraschung war groß, als die Glückliche eine Urkunde mit einem Präsent überreicht bekam. Die mittlerweile erreichte Besucherzahl steht für weit über 4.000 Umweltbildungsveranstaltungen seit Eröffnung im Jahr 1996.
In der als Niedrigenergiehaus angelegten Hellersdorfer Einrichtung wird Kindern und Erwachsenen die heimische Natur nahegebracht. Trotz zeitweise schwieriger finanzieller Bedingungen konnte immer wieder ein abwechslungsreiches Angebot für die Besucher erstellt werden. Die zahlreichen Veranstaltungen befassen sich mit Tieren und Pflanzen unserer näheren Umgebung, beinhalten kreatives Gestalten und sinnliche Wahrnehmung. Gemeinsam wird die Natur erforscht, aber auch Gesundes und Leckeres zubereitet. Zahlreiche Auszeichnungen sind Beleg für die öffentliche Anerkennung der geleisteten Arbeit. Das Naturschutzhaus bietet eine interessante Innenausstattung mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen. Ein Weidentunnel mit Fühlpfad, ein Gartenteich und ein Insektenhotel sind weitere Anziehungspunkte. Seit 2007 existieren in unmittelbarer Nachbarschaft zwei Streuobstwiesen mit alten Obstsorten. Für 14 dieser Bäume haben naturinteressierte Anwohner eine Patenschaft abgeschlossen. Weitere Interessenten sind immer herzlich willkommen. Auch für die Zukunft stecken die Mitarbeiter/innen voller Ideen. So entsteht gegenwärtig auf einer der beiden Streuobstwiesen ein Naturlehrpfad, der die Arbeit der Einrichtung weiter bereichern wird.

 

 

Steffen Gierth

Teamleiter

(030) 9 98 91 84

schleipfuhl@
naturschutz-malchow.de