Sommerprogramme

Auch während der Sommermonate bieten wir zahlreiche Veranstaltungen für Kindergärten und Schulen an, die sich mit den Themen heimische Tiere, Natur und Umwelt und gesunde Ernährung beschäftigen. An den Wochenenden finden für alle Interessierten Wanderungen, Radtouren, eine Waldkauzerfassung zum Langen Tag der StadtNatur und natürlich unser traditionelles Storchenfest vor den Sommerferien statt. Genauere Informationen zu allen angebotenen Veranstaltungen finden Sie hier

Andrang zum Tomatentag

Der VERN e.V. aus Greiffenberg war am 6. Mai auf dem Naturhof mit einer großen Auswahl an Tomatenpflanzen alter und seltener Sorten. Der Termin ist für viele Hobbygärtner ein Muss. Bereits zum Beginn des Verkaufs herrschte großer Andrang und nach wenigen Stunden waren sämtliche Pflanzen ausverkauft. Wer kein Glück mehr hatte, Pflanzen zu bekommen, kann jetzt im Hofladen auf dem Naturhof von Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr, Tomatenpflanzen vom Gärtnerinnenhof kaufen.

Kein Storchennachwuchs

Obwohl wir Anfang April mit großer Freude von der Ankunft eines Storches berichten konnten, müssen wir uns inzwischen damit abfinden, dass es in diesem Jahr keinen Storchennachwuchs in Malchow geben wird. Das Storchenmännchen hat offenbar keine passende Partnerin gefunden. Dennoch ist in diesen Tagen ein Storch auf einem der beiden Nester zu beobachten. Vagabundierende Jungstörche oder Einzelstörche besuchen potentielle Neststandorte, um diese dann eventuell im nächsten Jahr aufzusuchen. Uns bleibt also die Hoffnung auf das nächste Jahr!

Müllsammelaktion

Im Rahmen der Aktion BERLIN MACHEN am Freitag, den 5. Mai möchten wir gemeinsam mit Freiwilligen eine Fläche im NSG Lietzengrabenniederung von Müll befreien. Dieser befindet sich im Boden des ehemals zu einer Kompostieranlage gehörenden Gebietes und kommt mit der Zeit an die Oberfläche. Dadurch sind dieser wichtige Lebensraum, die dort lebenden Wildtiere und unsere Schottischen Hochlandrinder, die die Fläche pflegen, gefährdet. Die Aktion beginnt um 9 Uhr und endet ca. 12.30 Uhr. Unsere Mitarbeiter erwarten Sie am Tor zur Fläche. Eine Karte und weitere Informationen finden Sie unter http://www.berlinmachen.de/aktionstag/aktion.php?sid=265

Jubiläum am Schleipfuhl

Einen Grund zum Feiern gab es am Montag, den 31. Oktober 2016 im Naturschutzzentrum Schleipfuhl. Vor 20 Jahren wurde das Umwelt-
bildungszentrum im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Erhaltung des Schleipfuhls im Rahmen des Ökologischen Sanierungs-
programms Berlins gegründet und auf der Fläche im östlichen Teil von Berlin Hellersdorf ein Niedrigenergiehaus aus Holz errichtet. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus Politik, Umweltbildung, Natur- und Umweltschutz, Freunden und Mitarbeitern blickte Leiter Steffen Gierth auf die spannende und ereignisreiche Entwicklung der Einrichtung zurück.

Weiterlesen...

Integration in Grün

Im Rahmen eines Projekts der Stiftung Mensch & Umwelt konnten Geflüchtete beim Naturschutz Berlin-Malchow im Jahr 2016 praktische Erfahrungen in der Biotoppflege und wichtige Zusatzqualifikationen erwerben. Ziel des Projekts war es, den Menschen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern und sich über die organisatorischen, logistischen, fachlichen und auch emotionalen Voraussetzungen klar zu werden, die zum Gelingen solcher Initiativen nötig sind. Eine Auswertung finden Sie hier: Diese Datei herunterladen (Poster_Fluechtlingsprojekt.jpg)

Ausführlicher Reisebericht

Für das Projekt „Umweltbildung in KaMubukwana“, das vom Bezirksamt Lichtenberg mit Unterstützung von SODI durchgeführt wird, reiste Beate Kitzmann gemeinsam mit Susanne Laudahn vom Solidaritätsdienst International e.V. vom 17.-28.05.2016 nach Maputo in Mosambik. Unter anderem sollen im Bezirk KaMubukwana ein Umweltbildungszentrum eingerichtet und Strukturen und Verantwortlichkeiten festgelegt werden. Den ausführlichen Reisebericht mit vielen Fotos lesen Sie hier: Diese Datei herunterladen (Reisebericht KaMubukwana 2016_1-8.pdf)

Bericht aus Maputo

Es war eine große Freude für unseren Verein, als dem Stadtbezirk Lichtenberg ein Umwelt-
bildungsprojekt im Rahmen der Städtepartner-
schaft mit dem Bezirk KaMubukwana in Maputo, der Hauptstadt von Mosambik, bewilligt wurde. Nun findet eine Expertenreise vom 17.05.2016 bis zum 28.05.2016 statt, die Beate Kitzmann als Fachfrau für Umweltbildung begleiten darf.

Weiterlesen...

Auf die Wabe, fertig, los!

Mithilfe Ihrer Spendengelder konnten wir die begehbare Bienenwabe in unserem Erlebnisgarten reparieren, stabilisieren und mit frischer gelber Farbe versehen. Die bei unseren kleinen Besuchern besonders beliebte Attraktion lädt ab jetzt wieder zum Klettern und Verstecken ein. Vielen Dank an alle Spender!